Dattel (Phoenix dactylifera)

tl_files/berriag-contao/img/Dattel1.jpgtl_files/berriag-contao/img/Dattel2.jpg

Familie der Arecaceae (Palmae) - Palmengewächse 
Engl.: date 
Franz.: dattier 

Nährwert (pro 100g):
134 kcal, 563 kJ
0.9g Eiweiss 0.3g Fett
32g Kohlenhydrate 

Botanik
Dattelpalmen können eine Höhe von bis zu 30m erreichen. Moderne Züchtungen sind jedoch viel niedriger, damit man die Datteln besser ernten kann. Zahlreiche gefiederte Blätter von bis zu 4 bis 7m Länge und 10 bis 20 Blütenständen an langen Stielen mit jeweils ca. 200 Früchten, bilden die Krone der Palme. Eine Dattelpalme liefert pro Jahr 80 bis 100 Kilo Datteln und das während ca. 70 Jahren. Die Früchte kommen nach ca. 10 Jahren. Die Palme erreicht ihr Optimum im 30. Lebensjahr und der Ertrag lässt erst im 100. Jahr nach. Zum Gedeihen müssen die Palmen "mit den Füssen im Wasser und mit dem Kopf im Feuer stehen". Sie brauchen viel Nässe von unten, aber starke Sonne und trockene Luft. Ihre Wurzeln reichen bis 6m Tiefe, wo sie die Feuchtigkeit aus dem Grundwasser oder künstlicher Bewässerung holen. Regen ist sehr schlecht für die Befruchtung und lässt reife Früchte aufplatzen. 

Herkunft
Die Dattelpalme stammt vermutlich aus dem Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris, Mesopotamien, wo sie bereits vor 5000 Jahren kultiviert wurde. Von dort aus verbreitete sich die Dattel im gesamten Trockengürtel zwischen Vorderasien, Iran und Indien. Die Phönizier haben vor rund 2500 Jahren Dattelhaine in Südspanien angelegt. Sie sind die einzigen Palmen, die als Nutzpflanzen auch in Europa gedeihen und Früchte tragen. Die Bäume sind vollständig verwertbar: getrocknet und gepresst liefern sie Dattelbrot, aus zuckerreichen Sorten gewinnt man Sirup oder Wein. Die jungen Blätter können als Palmkohl gegessen werden, die älteren verfüttert man an die Tiere oder verarbeitet sie zu Seilen und Baumaterial. Die gerösteten Dattelkerne dienen auch als Kaffeeersatz. 

Anbaugebiete
Die für den Frischverkauf bestimmten Datteln werden vor allem in Tunesien, Ägypten, Israel und Kalifornien angebaut. 

Import
Während des ganzen Jahres aus Israel und Kalifornien, von September bis Oktober aus Ägypten und ab Oktober aus Tunesien. 

Frucht
· Essbar ist das Fruchtfleisch mit Haut. 
· Der Kern ist ungeniessbar. 
· Geschmacklich sind sie süss, aromatisch und erinnern leicht an Honig, im Biss sind sie ähnlich wie eine Zwetschge.
· Grösse und Form: je nach Sorte 8 bis 10cm, oval. 
· Die Schale ist mittel- schwarzbraun glänzend und glatt. 
· Das Fruchtfleisch ist fest und rötlich-braun bis weiss in der Mitte. 
· Eine reife Dattel hat weiches Fleisch und eine gleichmässig gefärbte Haut die nicht fest an der Frucht haftet. 
· Überreife Früchte sind unangenehm säuerlich.