Dulse (Palmaria palmata)

tl_files/berriag-contao/img/Dulse.jpg

Familie der Rhodophyceae - Rotalgen
Engl.: dulse
Franz.: dulse 

Nährwert (pro 100g):
Keine sicheren Angaben verfügbar

Botanik:
Die Algen wachsen als rote Büschel mit 15-30cm langen Blättern (Thalli) in den felsigen Küstengewässern von Atlantik und Pazifik. 

Herkunft:
In Nord- und Westeuropa wird Dulse, als eines der wenigen Meeresgemüse, seit mehr als 1000 Jahren gegessen. 

Anbau:
Dulse wächst wild, wird aber auch an der bretonischen Küste kultiviert. Die Ernte ist einfach und das ganze Jahr über erlaubt: Man pflückt die Algen bei Ebbe mit der Hand, bis die Herbststürme das Meer zu unruhig machen.

Import:
Getrocknet wird Dulse das ganze Jahr über importiert. Frisch und eingesalzen jedoch nur von Mai bis Oktober , vorwiegend aus Frankreich. 

Frucht:
· Die ganze Pflanze ist essbar.
· Frisch sieht Dulse aus wie blanchierter Rotkohl, allerdings eher transparent. Getrocknete Dulse ist bräunlich.
· Frische Dulse riecht nach Meer, getrocknet neutral.
· In Geschmack und Konsistenz ist frische Dulse mild und würzig. Getrocknet mehr oder weniger salzig. 

Anwendung:
· Gegart.

Vorbereitung:
· Waschen Sie getrocknete Dulse und legen Sie sie danach zum einweichen 5min in klares Wasser.
· Frische Dulse blanchieren.
· Zerkleinern Sie Dulse wie Blattgemüse. 

Lagerung:
· Getrocknete Dulse ist in der Originalpackung, mit Clip oder Gummiband verschlossen, in kühler, dunkler und trockener Umgebung während Monaten haltbar.
· Frische Dulse sollte man genau wie Fisch oder Meeresfrüchte rasch verbrauchen. 

Tipps:
· Frische Dulse schmeckt von Mai bis August am besten.
· Frische, eingesalzene Dulse bekommen Sie auf Vorbestellung bei Ihrem Fischhändler.
· Dulse ist in Naturkostläden auch als Pulver oder Flocken erhältlich, die man zum würzen nimmt. 

Gerichte:
· Aus Frankreich: blanchieren, in Butter schwenken und zu Fisch servieren.
· Aus England: Kartoffeln ohne Salz kochen und zu Püree zerdrücken, getrocknete Dulse in Olivenöl rösten, bis sie gelblich-grün und knusprig ist. Die Kartoffeln damit mischen und zu pochiertem Fisch servieren.