Javaapfel (Syzygium javanicum)

Familie der Myrtaceae - Myrtengewächse 
Engl.: java apple, rose apple, wax apple 
Franz.: pomme de rose 

Nährwert (pro 100g):
32 kcal, 135 kJ
0.6g Eiweiss, 0.3g Fett
6.8g Kohlenhydrate 

Botanik
Der Javaapfel-Baum ist eng mit dem Gewürznelken-Baum verwandt und gehört zur selben Familie wie die Guaven. Doch verwendet man bei der Nelke die geschlossene Blütenknospe und beim Javaapfel die Früchte. 

Herkunft
Der Javaapfel-Baum stammt ursprünglich aus Malaysia. 

Anbaugebiete:
Kultiviert werden die Bäume heute in Thailand, Malaysia, Indonesien, in der Karibik und in Südamerika. 

Import:
Da die Früchte sehr unregelmässig importiert werden, muss man sie beim Fachhändler vorbestellen. 

Frucht
· Essbar ist das Fruchtfleisch. 
· Die Samen sind ungeniessbar. 
· Im Geruch und Geschmack erinnert der Javaapfel an grüne Äpfel. 
· Die Schale ist grünlich weiss, blass, hellrot oder bonbonrot und glänzend. 
· Das Fruchtfleisch ist knackig, saftig, erfrischend und etwas säuerlich. 
· Der reife Javaapfel ist gross, glatt und glänzend. Das Fruchtfleisch ist sehr saftig. 
· Überreife Früchte haben braune Flecken und beginnen zu faulen. 
· Unreife Früchte sind klein und schmecken nur nach Wasser.

Anwendung
· Roh als Obst. 
· Für süsse und herzhafte Salate. 

Vorbereitung:
· Wie Äpfel oder Birnen schälen und zerkleinern. 

Lagerung:
· Ganze, reife Früchte sind bei Zimmertemperatur ca. 4 Tage haltbar. 
· Javaäpfel reifen nicht nach. 

Tipps:
· Früchte, die während der Regenzeit geerntet werden, schmecken meist wässerig.