Kumquat

tl_files/berriag-contao/img/Kumquat.jpgtl_files/berriag-contao/img/Kumquat2.jpg

Familie der Rutaceae - Rautengewächse
Engl.: kumquat
Franz.: kumquat 

Nährwert (pro 100g):
74 kcal, 309 kj
0.7g Eiweiss, 0.3g Fett
17.1g Kohlenhydrate 

Botanik:
Kumquat ist ein dicht verzweigter, bis 1,5 m hoher Strauch mit schmalen, glänzend dunkelgrünen Blättern. Der Unterschied zu anderen Zitrusfrüchten: Ihre weissen, duftenden Blüten mit wachsartigen Blättern öffnen sich, wenn die Früchte bereits reifen. 

Herkunft:
Kumquats stammen aus Südchina, wo die Bäume vor allem als Zierpflanzen beliebt sind. Es gibt folgende Theorien zur Entstehung: Entweder wurden sie vor Jahrhunderten aus einer Zitrusart mit grossen Früchten als dekorative Zwergorangen gezüchtet, oder sie sind eine eigene Gattung und nur entfernt mit den anderen Zitrusfrüchten verwandt. Ein chinesischer Autor beschreibt im Jahre 1178 erstmals eine wilde Kumquat mit dornigen Zweigen. Die lateinische Bezeichnung "Fortunella" leitet sich von dem britischen Botaniker Robert Fortune ab, der die kleinen Orangen 1846 nach England brachte. Der Name "Kumquat" stammt aus dem Kantonesischen. 

Anbau:
Heute werden Kumquats in allen Ländern angebaut, die auch andere Zitrusfrüchte kultivieren. 

Import:
Von Dezember bis Februar werden Kumquats aus Israel, Italien und Korsika, von Oktober bis Februar aus Brasilien, von Februar bis April aus Mexiko, USA und Marokko, ab Anfang Juli aus Südafrika importiert. 

Frucht:
- Essbar ist die ganze Frucht mit der Schale.
- Manchmal sehr grosse, bittere Kerne.
- Erinnert an eine Orange in Geruch und Geschmack, süss und aromatisch, etwas bitter.
- Die Grösse liegt zwischen Dattel- und Pflaumengrösse, 2,5 bis 4 cm.
- Die "Fortunella magarita" ist ovalförmig oder rundlich ("Fortunella japonica").
- Die Schale ist goldgelb bis orange, dünn, glatt und angenehm süsslich-bitter.
- Das Fruchtfleisch besteht aus drei bis fünf Segmenten mit jeweils einem oder zwei Samen; süss- säuerlich wie eine höchst aromatische Orange.
- Reife Früchte: gleichmässig orangerot gefärbt und angenehm süss
- Überreife Früchte : weich, mit Faulstellen wie Orangen.
- Unreife Früchte : hart, Schale grünlich, Früchte sauer. 

Anwendung:
- Roh als Obst.
- Für süsse und herzhafte Salate.
- Gedünstet als Kompott.
- Eingekocht für Konfitüre Vorbereitung:
- Frucht waschen Lagerung:
- Reife Früchte sind bei Zimmertemperatur ca. 5 Tage, im Kühlschrank etwa 3 Wochen haltbar. 

Tips:
- Da Kumquats immer unbehandelt sind, kann man sie mitsamt der Schale essen.
- Noch mehr Aroma erhalten die Früchte durch rollen zwischen den Handflächen, da sich das ätherische Oel so gleichmässig in der Schale verteilt.
- Durch kurzes blanchieren (Frucht ca. 20 sek. In kochendes Wasser, anschliessend kalt abspülen) wird die Frucht weicher.
- In Scheiben geschnitten und kurz erhitzt, schmecken die Kumquats gut zu Saucen für Fisch, Ente, Kalb und Wild. 

Kurioses:
- Wer auf Zitrusschalen allergisch reagiert, sollte Kumquats nicht essen.