Limette / Lime (Citrus aurantiifolia)

tl_files/berriag-contao/img/Limette.jpgtl_files/berriag-contao/img/Limette2.jpg

Familie der Rutaceae - Rautengewächse
Engl.: lime, sour lime
Franz.: limonette, limon vert, limon acide 

Nährwert (pro 100g):
32 kcal, 133 kJ
Eiweiss 0.5 g, Fett 0.1g
1.9 g Kohlenhydrate 

Botanik:
Limetten wachsen an immergrünen, kräftigen Bäumen, die oft mit scharfen Dornen besetzt, stark verzweigt und reich an Laub sind. Neben der Hauptblüte zweimal im Jahr blühen die Pflanzen weiter, allerdings weniger intensiv. Aufgrund dessen kan man ihre Früchte das ganze Jahr über ernten. 

Herkunft:
Die Limette ist die kälteempfindlichste aller Zitrusfrüchte. Sie stammt aus den Regionen entlang des malayischen Archipels und brauchen feuchttropisches Klima. Vermutlich sind ihre Kerne von spanischen Seeleuten als Samen nach Mexiko und Westindien gebracht worden. 

Anbau:
Limetten werden in Asien, Brasilien, Mexiko, Südflorida, der Karibik, den tropischen Teilen Südamerikas, in Israel, Ägypten und anderen afrikanischen Ländern angebaut. 

Import:
Limetten werden das ganze Jahr über aus Israel und Brasilien importiert. 

Frucht:
- Essbar ist das Fruchtfleisch und die Schale.
- die Kerne sind ungeniessbar.
- Der Geruch von Limetten ist erfrischend wie der einer Zitrone.
- Der Geschmack ist zitronenähnlich, etwas säuerlicher und sehr aromatisch.
- Je nach Sorte liegt die Grösse zwischen Taubenei und Golfball.
- Limetten haben eine rundliche Form ohne vorgezogene Warze am Ende.
- Die Schale ist grüngelb bis grün, dünn, glatt und angenehm süsslich- bitter.
- Das Fruchtfleisch ist hellgrün bis gelbgrün und etwa doppelt so saftig wie eine Zitrone, herb- säuerlich.
- Reife Früchte sind: gleichmässig hellgrün gefärbt mit leichtem Gelbschimmer, glänzend.
- Überreife Früchte sind intensiv gelb, schrumpelig oder stumpf, Fruchtfleisch bitter.
- Bei unreifen Früchten ist die Schale dunkelgrün wie Avocado, stumpf; Fruchtfleisch grün bis grünweiss und beissend sauer.

Anwendung:
Fruchtfleisch, Saft und Schale (siehe Zitronen) 

Vorbereitung:
- Frucht waschen und abtrocknen.
- Die Schale dünn abreiben oder abschneiden und zerkleinern
- Saft auspressen.
- Die Limetten in Scheiben geschnitten verwenden. 

Lagerung:
- Reife Früchte sind bei Zimmertemperatur ca. 5 Tage, im Kühlschrank ca. 10 Tage haltbar.
- Sonneneinstrahlung färbt Limetten gelb und mindert ihre charakteristische Säure.
- Saft einfrieren.
- Schale abreiben und mit Zucker vermischt in einem Schraubglas aufbewahren.
- Wie alle Zitrusfrüchte reifen Limetten nicht nach. 

Tipps:
- Limetten sollte man quer aufschneiden da die Saftausbeute grösser ist als bei längsgeschnittenen.
- Verwenden Sie glänzende, schwere Früchte. Bräunliche Flecken auf der Schale schaden dem Aroma nicht. Limetten mit gelben Flecken können bitter sein. Dunkle, eingesunkene Flecken sind ein Zeichen von falscher Lagerung.
- Schalen von Limetten kann man mitverwenden, da die Frucht unbehandelt ist.
- Selbst Experten sehen einer Limette kaum an, ob sie wirklich saftig ist. Dunkelgrüne, harte Früchte sind immer trocken. Wenn Sie ein Gericht mit Limonensaft bereiten, kaufen Sie lieber ein oder zwei Limonen als Reserve.