Longanbeere / Boysenbeere (Rubus loganobaccus)

tl_files/berriag-contao/img/Longanbeere.jpg

Familie der Rosaceae - Rosengewächse
Engl.: loganberry
Franz.: logan

Nährwert (pro 100g):
18 kcal, 75 kJ
Eiweiss 1.1 g, Fett in Spuren
3,4 g Kohlenhydrate

Botanik:
Diese Beeren sind eine Kreuzung aus Himbeere und Brombeere. Ihr "Vater" J. H. Logan, war kein professioneller Züchter, sondern Gärtner aus Leidenschaft. Boysenbeeren, eine Kreuzung der Logans und Himbeere wurden 1937 in Neuseeland eingeführt. Der robusten kann auch einfrieren und Tiefkühlen nichts anhaben. 

Anbau:
Die Beeren sind beliebtes Frischobst und wachsen in Neuseeland und an der Westküste Amerikas.

Import:
Die Loganbeeren werden aus Neuseeland importiert (November bis März). Die Boysenbeere finden Sie vor allem in Fruchtjoghurts oder als Tiefkühlware.

Frucht:
- Essbar ist die ganze Frucht.
- Die Samen und die Schale sind ungeniessbar.
- Geruch und Geschmack: Boysenbeere ist säuerlich und würzig, die Loganbeere ist süsser.
- Die Loganbeeren sehen aus wie ca. 5 cm grosse, längliche Himbeeren; Boysenbeeren wie etwa 3 cm grosse Brombeeren.
- Das Fruchtfleisch beider Sorten ist saftig, weich und aromatisch.
- Loganbeeren sind rot während die Boysenbeere ganz purpurschwarz ist.
- Reife Früchte sind weich und süss.
- Überreife Früchte sind matschig.
- Unreife Früchte sind hart und sauer. 

Anwendung:
- Roh als Obst.
- Desserts, Salate.
- Kuchen und Torten
- Eingekocht für Konfitüre oder Gelee.

Vorbereitung:
Vorsichtig waschen.

Lagerung:
Reife Früchte sind im Kühlschrank nur ca. einen Tag haltbar.

Tipps:
- Gut verlesen während dem waschen, da beide Sorten einen tiefen Kelch haben, in dem sich Insekten verbergen können.
- Die Beeren sind empfindlich. Seien Sie desshalb beim waschen vorsichtig.