Orange (Citrus sinensis)

Familie der Rutaceae - Rautengewächse 
Engl.: orange
Franz.: orange 

Nährwert (pro 100g):
44 kcal, 183 kJ
Eiweiss 1 g, 0,2 g Fett
8,3 g Kohlenhydrate 

Botanik:
Der Orangenbaum gehört mit seinen 4- 8 m Höhe zu den schönsten Obstbäumen. Sie tragen dunkelgrüne Blätter und grosse weisse Blüten, deren Duft schon an Orangen erinnert. 

Herkunft:
Die aus Südostasien und Südchina stammende Orange ist vermutlich Ende 15. Jahrhundert nach Europa gelangt. 1493 kam sie mit Kolumbus von den Kanaren nach Haiti und so in die ganze Karibik. In Mexiko begann man 1518 mit dem Orangenanbau, gefolgt von Florida 1565. In Euopa dann die Spanier um 1792 und die Italiener im Jahre 1870. 

Anbau:
Überall in den Tropen und Subtropen findet man Orangenplantagen. Die meistproduzierte Zitrusfrucht überhaupt. Von den über 100 Sorten werden hauptsächlich vier kultivert. Die normale runde Orange, Blut-, Zucker- und die Navel- Orange. Da die im "Winter" reifende Frucht auf beiden seiten des Äquators angebaut wird, gibt es sie beinahe das ganze Jahr über.

Import:
Aus den Mittelmeerländern kommen Winterorangen von November bis Juni, Sommerorangen aus Südafrika, Argentinien und Brasilien von Juni bis November. 

Frucht:
- Essbar ist die ganze Frucht.
- Die Schale ist ungeniessbar.
- Kerne und weisse Haut entfernen.
- Der Geruch ist säuerlich nach Zitrus.
- Geschmacklich sind Orangen je nach Sorte süss bis süss- säuerlich.
- Die Frucht ist rund und hat die Grösse eines Tennisballs oder bis zu 10 cm Durchmesser.
- Eine Frucht wiegt 80 - 400 g.
- Die Schale ist bis 5 mm dick und mattgelb bis tiefrot.
- Das Fruchtfleisch ist in Segmente unterteilt, 6 - 12 Stück mit oder ohne Kerne je nach Sorte.
- Reife Früchte haben süss- säuerliches Fruchtfleisch.
- Überlagerte Früchte haben trockenes Fruchtfleisch und faule Stellen auf der Schale.

Anwendung:
- Roh als Obst.
- Süsse Gerichte oder Desserts.
- Eingekocht.
- Ausgepresst als Saft.
- Schalenraspel als Gewürz.

Vorbereitung:
- Schale einritzen und abziehen.
- Fruchtfleisch in Scheiben oder Stücke schneiden.
- Nach Wunsch von den Häutchen trennen. 

Lagerung:
- Orangen sind ca. 6 Tage bei Zimmertemperatur haltbar. 
- Leicht erhältliche Sorten: 

"SALUSTIANA"
- Die aus Spanien und Marokko stammende Sorte wird von November bis Februar aus den Anbauländern importiert.
Besonderes:
- Zum Rohessen und Auspressen.
- Blondorange, meist Kernlos. 

"MORO"
- Die aus Italien stammende Sorte wird von November bis Februar aus dem Anbauland importiert.
Besonderes:
- Zum Auspressen.
- Halbblondorange, meist Kernhaltig. 

"NAVEL"
- Die aus Spanien und Marokko, Algerien, Griechenland, der Türkei, Südafrika, Uruguay, Brasilien, Argentinien, Mexiko, Australien und Kalifornien stammende Sorte wird von November bis August aus den Anbauländern importiert.
Besonderes:
- Zum Rohessen.
- Blondorange, Kernlos. 

"PERA"
- Die aus Brasilien stammende Sorte wird von Juni bis NOvember aus dem Anbauland importiert.
Besonderes:
- Zum Auspressen.
- Sommerfrucht mit wenigen Kernen.