Patisson / Squash (Cucurbita pepo)

Familie der Cucurbitaceae - Kürbisgewächse
Engl.: custard marrow, squash, patty pan squash, scallop
Franz.: patisson

Nährwert (pro 100g):
19 kcal, 78 kJ
1,6 g Eiweiss, 0.4 g Fett
2,2 g Kohlenhydrate

Botanik:
Da lange niemand wusste, dass man diese Pflanze essen kann, verstaubte sie lange in Obstschalen als Zierkürbisse. Noch heute sind die sehr wohlschmeckenden kleinen Kürbisse häufig nur Dekoration auf dem Teller.

Herkunft:
Der aus Amerika stammende Patisson gehört zu den ältesten Gemüsen, die der Mensch kultiviert hat. Vermutlich schon vor ca. 9000 Jahren.

Anbau:
Überall im gemässigten Klima wachsen Patisson. Man kann sie auch ganz leicht im Garten ziehen.

Import:
Importiert werden grosse Exemplare aus Frankreich, Mini- Patissons aus Kenia, Thailand und Südafrika.

Frucht:
- Essbar ist das Fruchtfleisch und die Schale.
- Die Form von Patissons ist wie die eines Kreisels oder eines Diskus. Im Durchmesser unterschiedlich.
- Die Schale ist glatt, gelb, cremeweiss, grün oder gestreift.
- Das Fruchtfleisch ist zart und etwas heller als die Schale.
- Geruchsneutral.
- Im Geschmack erinnern sie leicht an Zucchini, sind aber aromatischer.

Anwendung:
- Roh und gegart.

Vorbereitung:
- Waschen und Stielansatz entfernen, nach Wunsch zerkleinern.

Lagerung:
- Ganze Früchte sind im Kühlschrank ca. eine Woche haltbar.

Tipps:
- Man bekommt Patisson auch als Zierkürbis in Gärtnereien.
- Nehmen Sie junge, kleine Patissons.