Wasserkastanie (Eleocharis dulcis)

Familie der Cyperaceae - Riedgrasgewächse
Engl.: Chinese water chestnut, waternut
Franz.: liseron d'eau

Nährwert (pro 100g):
84 kcal, 459 kJ
1,4 g Eiweiss, 0,2 g Fett
19 g Kohlenhydrate

Botanik:
Bei uns findet man oft eine nahe Verwandte an Gartenteichen, das Zyperngras. Die Wasserkastanie wird 30 - 125 cm hoch und gedeiht in nassen Uferboden und Sümpfen so gut wie im Wasser. An der Wurzel bilden sich die braun- grauen, essbaren Knollen.

Herkunft:
In China sind Wasserkastanien ein traditionelles Gemüse und vermutlich schon seit 3000 Jahren bekannt.

Anbau:
Die im Frühjahr in stehendes Wasser gepflanzte Kastanie wird geerntet, wenn der oberirdische Teil zu welken beginnt. Dann sind die Knollen reif und man kann sie ausgraben. Da sich die Knollen im Erdreich gut halten, kann man sie auch erst bei Bedarf aus der Erde holen. 

Import:
Frisch kann man Wasserkastanien nur unregelmässig aus Hongkong, China und Thailand importieren.

Frucht:
- Essbar ist die Knolle.
- Wie eine flache Zwiebel sieht sie aus, 2 cm hoch und bis 4 cm im Durchmesser.
- Die Wasserkastanie ist dunkelbraun bis schwarz.
- Das Fruchtfleisch ist fest und knackig, weiss bis gelblich.
- Die Kastanie ist geruchsneutral.
- Im Geschmack erinnert sie an Nuss oder Maronen.
- Gute Kastanien sind gleichmässig gefärbt und fest. Das Fruchtfleisch ist weiss.
- Knollen mit weichen Stellen und gelben Verfärbungen sind Zeichen minderer Qualität.

Anwendung:
- Gegart oder Roh.

Vorbereitung:
- Waschen und wie einen Apfel schälen.
- In kaltes Wasser einlegen und rasch weiterverarbeiten.
- Gelbliche Stellen grosszügig ausschneiden.

Lagerung:
- Frische Knollen sind luftig, kühl und dunkel gelagert bis zu 2 Wochen haltbar.
- Geschälte Knollen sind im Kühlschrank mit Salz- oder Zuckerwasser bedeckt ca. 2 Tage haltbar.
- Konservierte Knollen gut verschlossen, mit Wasser bedeckt ca. 1 Monat.

Tipps: 
- Wählen sie grosse Früchte, da diese leichter zu schälen sind.
- Gegart schmecken Wasserkastanien besser als roh, da sie saftiger und aromatischer sind.
- Wasserkastanien passen nicht zu Fisch. 

Gerichte:
- Gebraten mit Bohnen.
- Mit Speck gebraten zu Salat.