Ananas

tl_files/berriag-contao/img/ananas1.jpg tl_files/berriag-contao/img/ananas2.jpg

Familie der Bromeliaceae - Ananasgewächse 
Engl.: pineapple 
Franz.: ananas 

 

Nährwert (pro 100g): 
57 kcal, 240 kJ 
0.4g Eiweiss, 0.2g Fett 
13.5g Kohlenhydrate 

Botanik
Die Pflanze sieht aus wie der Schopf der Ananasfrucht, nur grösser: Knapp 1 m lange, spitze scharfkantige Blätter bilden eine Rosette. Aus ihrer Mitte wächst ein ca. 30cm langer Stiel mit 100 bis 200 weiss-rosa Blüten, die wie eine Aehre angeordnet sind. Eine weitere Blattrosette krönt die Spitze der Aehre und um die Blüten stehen Deckblätter. Beim Reifen werden die Blüten zu Beeren, die mit Deckblättern und Blütenstiel zu einer fleischigen Frucht zusammenwachsen. 

Herkunft
Als Christoph Columbus am 4. November 1493 das zweite mal den Atlantik überquerte erhielt er von den Einwohnern Guadeloupes Ananasfrüchte als Willkommensgeschenk. Er verglich sie mit Pinienzapfen, wodurch die spanische und englische Bezeichnung der Ananas entstand ("Pinieapfel"). Für ihre Verbreitung über die tropischen Regionen der ganzen Welt sorgten die Europäer. Dabei profitierten sie von der Zuchterfahrung der Indios: Während die Ur-Ananas noch lästige Samen in den Beeren trugen, konnten die Kultur-Ananas der Indianer bereits durch Schösslinge vermehrt werden. 

Anbaugebiete
Ueberall in den tropischen Zonen

Import
Während des ganzen Jahres, vorwiegend von der Elfenbeinküste und ausserdem aus Ghana, Kenja, Kamerun, Uganda, Südafrika, Ecuador, Costa Rica, Kolumbien, Brasilien, Malaysia, Thailand und Taiwan. 

Anwendung
· Roh als Obst, für Salate, Tortenfüllungen und Obsttortenbeläge. 
· Eingekocht für Konfitüre oder Chutney 
· Geschmort mit Geflügel und Fleisch 
· Gebacken in Kuchen und Pies 

Vorbereitung
· Stielansatz und Blätter abschneiden 
· Die Frucht längs vierteln und den Strunk in der Mitte heraustrennen, Fruchtfleisch von der Schale trennen und in Stücke schneiden ("Ananas-Schiffli") 

Tipps
· Flugananas schmecken am besten, weil die Früchte reif geerntet werden. Es sind auch keine Sorten die auf Haltbarkeit gezüchtet werden. 
· Das Fruchtfleisch direkt unter der Schale schmeckt am besten. 
· Ananas enthält das Eiweiss-Enzym Bromelain, welches Fleisch zart macht: Fleisch- und Ananasscheiben aufschichten, zehn Minuten ziehen lassen und dann braten oder schmoren. 
· Reife Früchte kann man für rohe oder gekochte Saucen verwenden. 

Lagerung
· Reife Früchte etwa 4 Tage bei einer Temperatur von max. 5°C; bei niedrigeren Temperaturen bilden sich schwarze Flecken in der Frucht. 
· Aufgeschnittene reife Früchte maximal 1 Tag bei einer Temperatur von höchstens 5°C 
· Zum Nachreifen auf weicher Unterlage in einem kühlen Zimmer bei 10 bis 15°C lagern. 

Sorten
· Smooth Cayenne 
· Red Spanish 
· Queen